Schals für Damen und Herren – Elegante Accessoires aus dem Gold der Arktis

Wie ein Hauch aus wonniger Wärme umhüllt der herrlich leichte Schal Schultern und Hals. Wer leicht friert, hat während den Übergangsphasen oder an kühlen Sommerabenden das ideale Accessoire für die elegante Abendgarderobe gefunden. Denn bei diesen Schals hat die Kälte keine Chance. Sie wurden aus den seltensten Fasern der Welt hergestellt, handgesponnen und handgewoben.

edle-elegante-schals-qiviut

 

Qiviut – Feiner Flaum von imposanten Tieren

Moschusochsen lieben die Kälte. Dafür wurden sie von der Natur auch ausgestattet. Ihre Haare sind innen hohl und bilden ein dichtes, isolierendes Haarkleid. Die Tiere sind oft eisigen Stürmen ausgesetzt und trotzen den manchmal lebensfeindlichen Witterungen. Der feine Flaum, welcher von den Inuit „Qiviut“ genannt wird, spielt dabei eine wesentliche Rolle. Denn erst wenn sich im Frühling die warmen Temperaturen in den nördlichen Breiten sicher behauptet haben, verlieren die Moschusochsen ihre schützende Unterwolle.

 

Der feine Flaum dieser eindrucksvollen Tiere speichert die Wärme acht Mal mehr als Schafwolle. Nebst dieser aussergewöhnlichen Qualität sorgen diese Schals für anregenden Gesprächsstoff. Denn der professionell verarbeitete Flaum eines Moschusochsen zu einem federleichten, wasserabweisenden Schal, ist eine edle Rarität. Von dieser seltenen Faser werden weltweit nur fünf Tonnen verarbeitet. Damit ist diese Faser vierhundert Mal rarer als Gold und sechstausend Mal seltener als Cashmere.

moschusochsen_flaum

 

Einst auch in Europa heimisch

Während der letzten Eiszeit streiften Moschusochsen gemeinsam mit anderen kälteangepassten Tieren in grossen Herden durch die Tundren Europas. Als mit dem Einzug der neuen Warmzeit die Tundren den Waldlandschaften wichen, zogen viele Arten vor etwa 18‘000 Jahren in den hohen Norden.

 

Wie der seltene Flaum gewonnen wird

Seit die Moschusochsen vor gut hundert Jahren unter Schutz gestellt wurden, hat sich der Bestand wieder erholt. Den Inuit, welche nur für den Eigenbedarf an Fleisch jagen dürfen, ist es erlaubt, zwischen Januar und März pro Familie drei Tiere zu erlegen. Die Unterwolle des Winterfells wird von den Ureinwohnern nach dem Erlegen in aufwendiger Handarbeit ausgekämmt und schliesslich verkauft.

In Nepal wird der gewaschene und gekämmte Flaum handversponnen und gewoben. Um dieser Kunst gerecht zu werden, durchlaufen die Nepalesen eigens die Bildungsgänge in der hiesigen Spinn- und Webschule. Mit dem Lohn können die Arbeiterinnen und Arbeiter ihre Familien ernähren und ihren Kindern eine gute Bildung ermöglichen. Oft sind die Nepalesen gezwungen, ihre Familien zurückzulassen, um im Ausland zu arbeiten. Dank diesem Projekt von Walter Notter können die Familien zusammenbleiben und haben eine gemeinsame Zukunft.

 

Engagement, Herzblut und edle Fasern

Der tiefere Sinn hinter der Faser hat seinen eigenen Reiz. Denn die Moschusochsen sind eingebunden in die Vergangenheit des europäischen Kontinents der letzten Eiszeit und in die weltweiten Entwicklungen und Möglichkeiten der Gegenwart. Walter Notters Herz schlägt für den hohen Norden. Geschickt vermochte er es, drei erwägenswerte Punkte sinnvoll miteinander zu verknüpfen. Die Liebe zum hohen Norden, der Schutz und die gleichzeitige Nutzung einer besonderen Tierart und die Schaffung von Ausbildungs- und Arbeitsprojekten.

 

Wo Sie diese Schals erstehen können

Wenn Sie zu jenen Menschen gehören, die sich gerne elegant kleiden, aber leicht frieren, kann ein Schal aus dem seltenen Qiviut-Flaum eine anmutige und stilvolle Lösung darstellen. Er ist dezent, wasserabweisend, federleicht, wunderschön gewoben und einfach herrlich warm. Man kann diese Faser nicht beschreiben. Man muss sie fühlen und man wird den samtig weichen Griff nie mehr vergessen.  Überzeugen Sie sich selbst an der Rathausgasse 4 in Lenzburg bei Arte Vetro.

eleganter-schal-wasserabweisend-leicht-warm-qiviut

 

 

 

Arte Vetro
Rathausgasse 4
5600 Lenzburg
062 891 30 05
info(at)arte-vetro.ch
www.arte-vetro.ch

 

Öffnungszeiten:

Montag geschlossen
Dienstag-Freitag
9:00-12:15 und 13:30-18:30
Samstag 9:00-16:00


 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

 

Share